-->

Chronik des KKV

52 Jahre KKV – Kalkofen Helau

Die Wiege des KKV

1967 – 1991

Die Wiege des heutigen Kalkofener Karnevalsvereins liegt im Jahre 1967 im Bad Salzunger Schwimmbad „An den Drei Eichen“.
So auch das Wappen – es zeigt das Schwimmbad mit Sprungturm.

Das dazugehörige Kalkofen Viertel des damaligen Wohnbezirk´s 8 der Stadt Bad Salzungen gab dem Verein seinen Namen. Noch bevor die Schwimmbadgäststätte in Flammen stand, war der KKV in den Grundhof gerannt.

Der Grundhof

1992 – 2000

Der Grundhof – klein aber fein – sollte nun das neue Domizil sein. Das Wappen teilt nun das ursprüngliche Schwimmbadwappen und den Grundhof.
Die Abgelegenheit des Grundhofes lies den Verein leider nicht in vollem Glanz erscheinen.

Eine neue Narrenunterkunft musste her.

Die Gegenwart

2001 – heute

Ein großer Schritt auf eine große Bühne mit viel Platz im Saal – das Pressenwerk Bad Salzungen ist ideal. Anfangs nur in einem Saal, sind wir heute überall.
Von damals 20 Akteuren sind wir bis heute auf über 100 Mitglieder in allen Alterskategorien gewachsen.

Das heutige Wappen entstand aus dem ursprünglichen Wappen (Sprungturm), dem Kalkofen und der Sage um das versunkene Silberglöckchen im Salzunger Burgsee.

Kein geringerer als Till Eulenspiegel soll die Ratsherren damals zum Narren gehalten haben – war das der närrische Vorbote?!

Ein kleiner Vorgeschmack auf unsere Galerie

Unsere Bildergalerie wird regelmäßig mit neuem Inhalt befüllt und liefert euch einen Einblick in die Events des Kalkofener Karnevalsverein.